Seite wählen

Schnelltests im
Unternehmen

Wöchentliche Schnelltests für Ihre Beschäftigten.

Testangebot für Ihre Beschäftigten

Unternehmen sind dazu verpflichtet, Beschäftigten mindestens einmal pro Woche Corona-Tests anzubieten.

Mit unserem „mobilen Labor“ können wir direkt bei Ihnen im Betrieb einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Testungen gewährleisten.

Wir kommen zu Ihnen!

Mit unserem „mobilen Labor“ können wir bis zu 150 Mitarbeiter/innen täglich testen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Jasmin Klimecki telefonisch unter (0 23 89) 98 66 50 zur Verfügung.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wie lange dauert der Test im Betrieb?

Wir erfassen alle Daten digital über die Krankenversichertenkarte und informieren die Beschäftigten per E-Mail oder SMS über das Testergebnis. So entsteht nur minimaler Verwaltungsaufwand.

Die Probenentnahme dauert nur wenige Sekunden.

Frau Jasmin Klimecki berät Sie auch gern telefonisch unter (0 23 89) 98 66 50.

Was für ein Test wird gemacht?

Wir verwenden einen Antigen-Schnelltest (Nasal-Abstrich), der vom Bundesministerium für Arzneimittel zugelassen und gelistet ist. Die Eindringtiefe bei der Probenentnahme beträgt nur 2 bis 4 cm.

Wie werden die Beschäftigten getestet?

Die Probenentnahme erfolgt im vorderen Nasenbereich durch medizinisches Fachpersonal.

Wann erhalten die Beschäftigen das Ergebnis?

Ihre Beschäftigten erhalten das Testergebnis per SMS und/oder E-Mail, je nachdem was Sie ausgewählt haben, circa 20 Minuten nach der Probenentnahme. Bei der Übersendung per E-Mail erhalten die Beschäftigten ein ausführliches Befundergebnis in Form einer kennwortgeschützten pdf-Datei. Das Kennwort zum Öffnen der Datei ist das Geburtsdatum in der Form „TT.MM.JJJJ“.

Was bedeutet ein negatives Ergebnis?

Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass aktuell keine erhöhte Viruslast ausgeschieden wird. Dies bedeutet nicht, dass Ihr Mitarbeiter nicht infiziert sein könnte.

Unter Umständen können Personen bereits infiziert sein, scheiden aber nicht genügend Virus für einen positiven Test aus. Aus diesem Grund ist das Ergebnis des Schnelltests auch nur max. 24 Stunden gültig.

Der Test ist positiv – was ist jetzt zu tun?

Bei einem positiven Testergebnis ist der Beschäftige ansteckend und muss sich sofort in Quarantäne begeben. Der Beschäftige muss umgehend telefonisch den Hausarzt informieren, der einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses anordnet und alles weitere bespricht.

Das positive Ergebnis des Schnelltests wird außerdem zusammen mit den Daten des Beschäftigten dem Gesundheitsamt gemeldet.